alt1

Holzbau

FamilieGerade in unserer Region, dem Pinzgau, kommt Holz als traditioneller, optisch ansprechender Baustoff besonders oft zur Anwendung. Holz ist der Werkstoff für moderne Bauten und strahlt ein sehr wohnliches und gemütliches Bild aus.

Das Material überzeugt aber auch auf vielen anderen Ebenen auf ganzer Linie, vor allem aufgrund seiner Vielseitigkeit. Als Baustoff aus unseren heimischen Wäldern bringt Holz viele Eigenschaften mit sich, die besonders wichtig sind. Denn so wie die Bäume den Temperaturschwankungen und Widrigkeiten des Wetters trotzen, so kommt Holz auch in verarbeiteter Form mit diesen schwierigen Anforderungen besonders gut zurecht. Dank moderner Methoden und Technologien kann man Holz heute weitgehend auf natürliche Art schützen, sodass es extrem robust und wetterbeständig ist.

Die Vorteile im Überblick:

iconOptimal kombinierbar und vielfältig

Holz ist mit modernen Dämmstoffen ideal zu kombinieren und gestattet Vielfalt in der Architektur.

iconSchlanke Wände und Lebensqualität

Eine Holzwand ist eine schlanke Wand mit hoher Dämmwirkung. Das spart Raum und bietet ein ideales Raumklima. Wohnen in einem Holzhaus schafft unvergleichliche Lebensqualität. Der Wohlfühl- und Gemütlichkeitsfaktor ist enorm hoch.

iconKurze Bauzeiten

Durch die Vorfertigung in der Montagehalle werden die Bauzeiten auf der Baustelle äußerst kurz gehalten (Trockenbauweise, keine Aushärtung). Holz ist witterungsunabhängig, bauen ist zu jeder Jahreszeit möglich.

iconNachhaltiger Werkstoff

Die Verwendung von heimischem Holz ist zugleich eine Investition in die Landschaft, das eigene Naherholungsgebiet und in die regionale Wirtschaft. Holzbau sichert Arbeitsplätze auch außerhalb von Ballungsräumen.

iconFlexible Ausbaustufen

Holzhäuser werden vom Rohbau für Heimwerker bis zur schlüsselfertigen Ausführung erstellt. Nachträgliche Erweiterungen, Umbauten, Aufstockungen, neue Raumaufteilungen sind gut umsetzbar.

iconVerfügbarkeit und Klimaschutz

Holz ist ein Rohstoff, der ohne Raubbau an der Natur nachhaltig produziert wird: In Österreich wird weniger Holz genutzt, als im gleichen Zeitraum nachwächst. Haben Holz und Holzprodukte ausgedient, sind sie recycelbar, biologisch abbaubar bzw. thermisch verwertbar und gliedern sich somit wieder vollständig in den Kreislauf der Natur ein. Holz produziert sich selbst stets von Neuem, und das unter denkbar geringem Energieaufwand, weitgehend ohne menschliches Zutun und nur durch die Sonne, dem CO2 und Wasser. Bei der Gewinnung, dem Transport und der Be- und Verarbeitung benötigt Holz am wenigsten Energie von allen Baustoffen. Holz ist CO2-neutral und weist aufgrund seiner unmittelbaren Verfügbarkeit kurze Transportwege auf.

iconPreis/Leistungs-Verhältnis

Berücksichtigt man die Möglichkeiten der umfangreichen Vorfertigung im Werk, das geringe spezifische Gewicht und das damit verbundene niedrige Transportgewicht sowie die leichte Bearbeitung auf der Baustelle, sind Ausführungen in Holz stets wirtschaftlich interessant und konkurrenzfähig.

iconHolz ist gesund

Holz schafft ein angenehmes, gesundes Raumklima aufgrund seiner feuchtigkeitsregulierenden Eigenschaften und seiner Adsorptionsfähigkeit, das heißt: Holz besitzt einerseits die Fähigkeit, Feuchtunterschiede auszugleichen, und andererseits, übelriechende und gesundheitsschädigende Inhaltsstoffe der Luft zu binden. Holz bewirkt als ein Produkt der Natur Wohlbefinden, welches Stressgefühle vermindert und gleichzeitig die seelischen Kräfte reaktiviert. Holz harmoniert stets mit Landschaft und Umwelt.

iconHolz ist wärmedämmend

Holz ist durch seine natürliche Wärmedämmeigenschaft anderen Materialien überlegen. Aufgrund des Faktums, dass kein anderer Baustoff mit vergleichbarer Wärmedämmfähigkeit so gut Wärme speichert wie Holz, fühlt sich das Holz stets gut und warm an.

iconHolz ist schallschützend

Bei modernen Holzbauten werden selbst die hohen gesetzlichen Anforderungen bezüglich Schallschutz, wie Messungen aus der Praxis bestätigen, um ein Vielfaches übertroffen.

iconHolz ist brandhemmend

Bei einem Brand entstehen keine hochgiftigen Gase. Holz qualmt nur wenig und tropft nicht zündelnd ab. Im Brandfall behält Holz sehr lange seine tragende Funktion, sodass die Brandstelle von der Feuerwehr zur Rettung von Mensch und Gut betreten werden kann. Außerdem verursacht die Beseitigung von Brandfolgen im Holzbau wesentlich geringere Kosten im Vergleich zu anderen Baumaterialien.

« zurück zur Übersicht