alt1

Geschichte

Firmenchef Georg Gschwandtl startet seine Zimmerer-Karriere 1989 als Lehrling bei der Firma Unterkofler in Großarl. Die Gesellenprüfung absolviert der gebürtige Pongauer im Jahr 1992.

Der Abschluss der Bauhandwerkerschule in Hallein und die Prüfung zum Polier erfolgt 2007. Nur ein Jahr später absolviert Georg Gschwandtl die Meisterprüfung, um sich unmittelbar darauf mit einer Zimmerei selbstständig zu machen.

Unter dem Motto "Ihre Drei von der Zimmerei" wird die Firma Holzbau Gschwandtl am Montag, dem 3. März 2008 aus der Taufe gehoben. Hintergrund: Christian Schößwendter und Andreas Herzog sind vom ersten Tag an mit an Bord - aus personeller Sicht ist das Unternehmen also von Beginn an ein Trio. Der Standort der Werkstatt ist die Hochkönigstraße 14 in Maria Alm.

team

Beginnend mit Juli 2008 wird der erste Praktikant beschäftigt und auch Gustav Neureiter als Aushilfe engagiert. Zweiterer ist damals noch für das Landesbauamt tätig. Fast genau zwei Jahre sollte es letztlich noch dauern, bis Gustav Neureiter endgültig dem Charme des Maria Almer Unternehmens erliegt und er sich im Juli 2010 dem Team im Rahmen einer Vollzeitanstellung anschließt.

In den beiden Jahren dazwischen entwickelt sich der Personalstand dem Leitsatz des Unternehmens entsprechend: Gesund und stetig wachsen und dabei stets auf motivierte Arbeitskräfte aus der eigenen Region setzen.

Im April 2009 wird mit Andreas Hirschbichler der erste Lehrling in der Firma aufgenommen. Im Jänner sowie September 2011 folgen zwei weitere Lehrlinge - Thomas und David Herzog.

Dass das Maria Almer Unternehmen auch eine gute Kaderschmiede ist, unterstreicht unter anderem Andreas Hirschbichler, der 2011 nicht nur den Lehrabschluss macht, sondern auch als Sieger im Landeslehrlingswettbewerb hervorgeht. Im September 2013 absolviert Thomas Herzog seinen Lehrabschluss erfolgreich.

Der wohl bedeutendste infrastrukturelle Meilenstein in der Unternehmensgeschichte wurde im Zeitraum zwischen Mai 2015 und Mai 2016 gesetzt. In diesem Zeitraum entstand die neue Firmenzentrale im Gewerbepark Hochkönig in Saalfelden. Am Portal zu Maria Alm direkt an der Hochkönigstraße gelegen, entstanden rund 1.200 Quadratmeter Werks-, Büro und Lagerflächen. Dank modernster Werkstättentechnik und einer zentralisierten Logistik konnten die Produktionsabläufe optimiert werden. Unmittelbar an das Gebäude von Holzbau Gschwandtl angebunden befinden sich vier weitere regionale Betriebe – somit ist nicht nur ein entsprechendes Kompetenzzentrum entstanden, sondern es konnten und können gemeinsame Synergien genutzt werden. Im Jänner 2017 zählen 15 Personen zur Stamm- Mannschaft des Unternehmens.

« zurück zur Übersicht